• Sandra Kitzmüller

Verhalten und unser Einfluss


Das Verhalten eines Pferdes kann man sehr gut in einer Herde beobachten, unter natürlichen Bedingungen merkt man erst, wie fein deren Kommunikation ist. Die teilweise unsichtbare Sprache macht das Pferd zu einem ausgesprochen intelligenten und feinfühligen Fluchttier.

Was bedeutet das also?

Pferde orientieren sich immer an dem Verhalten der anderen.

Einer der Gründe warum Pferde Herdentiere sind.

Auf sich allein gestellt wäre ein Pferd nicht in der Lage gemütlich zu grasen, zu dösen oder zu schlafen.

Deshalb ist es für Pferde von größter Wichtigkeit sich an der Gruppe zu orientieren.

Ist ein Pferd aufmerksam in die Ferne gerichtet oder hat Angst, starten biochemische Prozesse.

Es steigt der Puls, die Atmung wird beschleunigt und die Muskulatur wird angespannt, dass signalisiert der Gruppe klar - Alle müssen aufmerksam sein!

Wie sich das Verhalten der Gruppe weiterentwickelt z.B. Flucht oder abwarten - wird von weiteren Faktoren bestimmt.


Was hat diese Verhaltensanpassung mit uns zu tun?

Das Beispiel kann natürlich auch auf das "Pferd - Mensch Paar" umgelegt werden.

Wenn wir Herz rasen, kaltschweißige Hände haben und angespannt sind, ist das eine klare Botschaft für unser Pferd - etwas stimmt nicht!

Unsere innere Haltung gleicht jedoch nicht der inneren Haltung wie bei dem aufmerksamen Pferd .

Beim Pferd steht die Sicherheit der Gruppe im Vordergrund, ein Verhalten welches sehr wertvoll und nützlich der ganzen Gruppe dient. Beim Menschen entwickeln sich auch biochemische Prozesse, die das Pferd wahrnimmt. Doch meist steckt beim Menschen eine Angst hinter der offensichtlichen Anspannung. Diese Angst dient dem Pferd oder der Gruppe natürlich nicht und beeinträchtigt zusätzlich die Kompetenz als Herdenführer.

Für das Pferd ist das essentiell, jedoch kann es beide inneren Haltungen nicht unterscheiden. Es kann nur beide Male die Ausstrahlung wahrnehmen. Das Ergebnis ist das gleiche, das Pferd übernimmt die Ausstrahlung und wird unruhig. Ein sehr einfaches Beispiel das Vermutlich viele kennen.

Das Verhalten geht aber über das weit hinaus und die Wörter "das Pferd ist der Spiegel unserer Seele" kennen bestimmt viele.



Nur was heißt das genau?

Pferde nehmen permanent unsere Ausstrahlung und die darin enthaltenen Informationen wahr. Sie sind Meister darin uns zu durchschauen. Als wertfreier, direkter und neutraler Spiegel können sie unser Leben in so vielen Bereichen verschönern!



Warum machen sie das?

Pferde sind gezwungen uns immer auf alles zu testen und zu prüfen, um festzustellen, ob sie bei uns in Sicherheit sind. Durch die Wahrnehmung unseres ganzen Wesens kann das Pferd binnen Sekunden abschätzen, wie wir ihm gesonnen sind. Daraus resultieren verschiedene Verhaltensmuster mit denen das Pferd versucht dem Menschen etwas mitzuteilen. Kein anderes Lebewesen kann einem so genau sagen, wo man im Leben steht und was für einen zu lernen ist, um weiter voranzukommen und neue Wege zu erleben. Jede Veränderung in uns und jede Entwicklung zeigt uns das Pferd sofort und von ganz alleine.

So verhilft uns das Pferd in ein Gleichgewicht.
24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen