• Sandra Kitzmüller

Ein neuer Weg


Die Beziehung und den Umgang den ich mit Pferden pflege ist auf Basis der natürlichen Kommunikation, die für Pferde klar verständlich ist. Diese ist weder antrainiert noch konditioniert. Sie ist bei jedem Pferd vorhanden und verfügbar, der Mensch muss sich dieser nur bewusst werden.

Die Kommunikation seitens des Menschen sollte nicht erst beginnen, wenn das unerwünschte eintrifft, sondern schon bevor irgendetwas passiert.

Ein Pferd reagiert von Haus aus auf feinste Gesten und Gedanken.

Trotzdem werden sie durch Hilfsmittel und Konditionierungen abgestumpft.

Jeder kann selbst den Weg mit seinem Pferd wählen

Ich habe für mich nur irgendwann erkannt, dass jegliche Gewalt, ob physisch oder aber auch psychisch das Pferd abstumpfen. So bekomme ich lediglich eine Beziehung basierend auf Zwang und Gehorsam. 

Das Pferd kann sich nicht frei ausdrücken und verliert jegliches Zugehörigkeitsgefühl in der Pferd - Mensch Konstellation.

Wenn eine Beziehung aufgebaut wird, durch "Unterwerfung", "Dominanz" oder "Unterdrückung", sollte man sich dessen bewusst sein, dass diese Art dem Pferd zu begegnen sich der Mensch als einfachsten Weg ausgesucht hat. 

Wer schnellen Erfolg in der Pferde-Erziehung und im Umgang sucht ist hier falsch!

Wer jedoch eine tiefe, bedingungslose und starke Bindung zu seinem Pferd möchte ist hier genau richtig.

Um dorthin zu gelangen muss jeder zuerst sehr viel über sich lernen.

Danach kann man aus dem Vollen schöpfen und eine freie Kommunikation ohne Zwang aufbauen.

Darin liegt meiner Meinung nach das große Geschenk für dich

In meinem Unterricht konzentriere und orientiere ich mich stets an dir und deinem Pferd.

Ich sehe das Pferd zusammen mit seinem Besitzer immer individuell.

Sehe jede Pferd - Mensch Kombination neu und was diese Partnerschaft braucht.


Hier kannst du dir dein persönliches Mentoring mit mir auswählen...

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Seelenpferde